Lebensmittel­handel:
Frische macht den Unterschied

Machine Learning sorgt für beste Frische und Verfügbarkeit – und das mit Gewinn!

4000

Umfrage unter 4.000 Konsumenten und 750 Lebensmittelhändlern zeigt: Es gibt unterschiedliche Wahrnehmungen der Customer Experience.

Uwe Weiss

Der Kampf um den Kunden wird über die Frage entschieden, wie man die beste Frische bietet und dabei profitabel bleibt. Im Lebensmittelhandel ist diese Herausforderung sehr komplex und erfordert täglich unzählige Entscheidungen – die Nutzung von Machine Learning optimiert die Disposition von Waren und unterstützt Einzelhändler bei der Verbesserung der Customer Experience.

Uwe Weiss,
Geschäftsführer

Lebensmittelhändler sind der Meinung, ihren Kunden stets eine gute Customer Experience zu bieten, während die Konsumenten sich oft enttäuscht zu Frische und Warenangebot äußern.

Erste zentrale Erkenntnis

Lebensmittelhändler haben Schwierigkeiten, die von den Kunden gewünschte Frische bereitzustellen.

68 %
der Konsumenten sind von der Frische enttäuscht.

Zweite zentrale Erkenntnis

Lebensmittelhändler haben Schwierigkeiten, die optimale Warenverfügbarkeit zu gewährleisten.

81 %
der Konsumenten sind mit der Warenverfügbarkeit unzufrieden.

Dritte zentrale Erkenntnis

Der Mangel an Verfügbarkeit hat weitreichende Folgen für den Umsatz.

30 %
der Konsumenten brechen ihren Einkauf ab, wenn sie nicht finden, was sie suchen.

Alles frisch im Laden: Mit Machine Learning zum Erfolg

Für beste Frische und Verfügbarkeit ist mehr nötig als ein gutes Bauchgefühl.

Lesen Sie mehr zu unseren Umfrageergebnissen und erfahren Sie, wie Lebensmittelhändler mit Machine Learning beste Verfügbarkeit und Frische für eine optimale Customer Experience vereinen.

Laden Sie die Ergebnisse hier herunter.

Customer Experience in Grocery Retail: Fresh Opportunity

Eine globale Studie mit 4.000 Konsumenten zu Produktfrische und -verfügbarkeit.

Download now